DMM Der Mobilitätsmanager

15 www.dmm.travel „Die ChampagnerProduzenten buhlen um um Verträge mit den Airlines. Und diese wiederum werben gerne mit dem Edel-Schaumwein in ihren Premiumklassen.” Gernot Zielonka I CEO zic Luftfahrt Online-Info https://champagne.guide Champagner an Bord von SWISS Ferrari Brut serviert, der nach Angaben der Fluggesellschaft bereits zweimal bei den Champagner- und Sektmeisterschaften als bester Schaumwein ausgezeichnet wurde. British Airways. Der Nationalcarrier des Vereinigten Königreichs gilt als ein weiterer Fan von Laurent-Perrier, entscheidet sich jedoch nicht für die oben erwähnte Brut NV, sondern für eine Grand Siècle NV (97 Punkte) in der First. Reisenden wird außerdem ein Lanson Rose Champagne NV mit Zitrus- und Himbeerakzenten angeboten (89 Punkte). In der Club World (Business Class) schenkt die Kabinencrew Heidsieck & Co. Monopole Silver Top NV sowie eine englische Sektoption ein. Cathay Pacific. Abwechslung ist immer gut. Das hat sich Cathay Pacific in seinen vorderen Kabinen zu Herzen genommen: Die in Hongkong ansässige Fluggesellschaft bietet Champagne Krug Vintage Brut 2004 (97 Punkte) in der First an, gefolgt von einer Auswahl zwischen vier Champagnern in der Business Class. Cathay tauschte traditionelle Flöten gegen tulpenförmige Gläser, um die Aromen hervorzuheben. Je nach Route, Verfügbarkeit und Jahreszeit können Passagiere der Business Class ein Glas Deutz Brut Classic NV (93 Punkte) oder Piper-Heidsieck Cuvée Brut NV (91 Punkte), Thienot Brut NV (85 Punkte) oder Taittinger Réserve Brut genießen NV (93 Punkte). Delta Air Lines. Reisenden, die in der Delta One Business Class von Luxus umgeben sind, wird ein ausgewogener Duval-Leroy Brut Reserve NV (86 Punkte) angeboten, der angeblich nach getrockneten Keksen und Schokolade duftet und perfekt zu weißem Fleisch passt. Emirates. Die Golffluggesellschaft aus Dubai ist dafür bekannt, ihre Passagiere zu verwöhnen, zumindest wenn die recht viel Geld für ihren Aufenthalt an Bord ausgeben, insbesondere auf ihrem Flaggschiff A380. Sowohl Duschen als auch eine Bar warten darauf, müde Reisende mit neuer Energie zu versorgen, z.B. mit Champagner. Die Fluggesellschaft pflegt bis zum kommenden Jahr 2024 exklusive Partnerschaften mit Dom Pérignon, Veuve Clicquot und Moët & Chandon. Dom (96 Punkte). Alle drei Champagnersorten sind Gästen der First Class vorbehalten. Die beiden letzt genanten Champagner werden auf ausgewählten Strecken kredenzt: • Veuve Clicquot wird auf Flügen nach Amerika, Großbritannien und Europa angeboten • Moët & Chandon wird auf Flügen nach Afrika, in den Nahen Osten und in den AsienPazifik-Raum offeriert Etihad Airways. Etihad Airways bietet in der First ebenfalls zwei köstliche Champagner an. Der Star ist ein Devaux & Chapoutier Sténopé 2009 – eine Fifty-Fifty-Mischung aus Pinot Noir und Chardonnay mit Aromen von Vanille, Brioche, warmem Brot, Zitronenschale und Geschmacksnoten von Süßigkeiten. Offeriert werden die prickelnden Getränke z.B. auf Flügen in der First zwischen London und Abu Dhabi. zudem gibt es einen Duval-Leroy Rosé Prestige Premier Cru (90 Punkte), der Aromen von Wildkirschen und roten Beeren mit einem Hauch von Ingwer und Geranie liefert. Japan Airlines. JAL wird ab 2025 eine neue First- und Business-Class in ihrer A350 einführen. In der Zwischenzeit gibt es in den bestehenden Suiten noch viel zu genießen. Und ja, der Champagner fließt in Strömen. In der First gibt es auf Verbindungen ab Japan einen Le Mesnil Salon S Blanc de Blanc 2013 sowie einen Lanson le Vintage 2012. In der anderen Richtung gibt es einen Billecart-Salmon Cuvée Nicolas François 2008. In der Business Class genießen Reisende einen Drappier Carte d‘Or NV (91 Punkte) mit Honignoten und ein wenig Würze – sowie einen Duval-Leroy Brut Réserve NV (86 Punkte), der Aromen von dunkler Schokolade und Zimt hervorhebt. Korean Air. In Zusammenarbeit mit dem weltbekannten Sommelier Marc Almert hat die Airline kürzlich eine neue Wein- und Champagnerauswahl auf internationalen Strecken eingeführt. In der First handelt es sich dabei um einen Henri Giraud MV18 mit Aromen von Brioche und Espresso, der hervorragend zu Meeresfrüchten und Käse passt. In der Prestige-Klasse (Business) wird ein Piper-Heidsieck Rare Millésime 2007 gereicht, der Noten von getrockneten schwarzen Früchten, gerösteter Ananas und Kirsche aufweist. 1 % der Champanger liegen in der Wertung bei „nahezu Perfektion“

RkJQdWJsaXNoZXIy NDM3MTE=