DMM Der Mobilitätsmanager

36 Der Mobilitätsmanager 11/12.2023 SEAL von BYD: Ein tatsächlich phänomenales Elektroauto, das jeden Verbrenner in den Schatten stellt. Die Schnellladefähigkeit des Blade-Akkus überzeugt. Text RED Fotos DMM I BYD I Bernd Maier-Epple Geschäftswagen • Geschäftswagen des Monats • SEAL Die brandaktuelle Limousine macht dem Namen ihres Schöpfers alle Ehre. Man kann sich tatsächlich seinen eigenen Traum vom Auto erfüllen. BYD (Build your Dream) verspricht mit diesem neuen Modell nicht zu viel. Die sportliche und dynamische D-SegmentLimousine, gestaltet in der neuen BYD-Designsprache „Ocean Aesthetics“, kommt mit einer schnittigen und athletischen Erscheinung auf den Markt. Sie bietet Premium in jeglicher Hinsicht, ein hohes Maß an Komfort und Praktikabilität, eine hervorragende Ausstattung, alles perfekt verarbeitet und mit ausgesucht hochwertigen Materialien. Zudem hat das Modell zahlreiche technologische Neuerungen serienmäßig an Bord. Cell-to-Body-Technologie. Wie die Modelle ATO 3 und DOLPHIN basiert der neue SEAL auf der hochmodernen e-Plattform 3.0, die BYD ausschließlich für reine Elektrofahrzeuge entwickelt hat. Zudem ist er das erste Fahrzeug, in dem die hochmoderne Cell-to-Body (CTB)-Technologie zum Einsatz kommt. CTB bedeutet, dass die Batterie in die gesamte Fahrzeugstruktur integriert ist. Dabei wird die obere Abdeckung des Batteriepakets in die traditionelle Bodenstruktur der Karosserie integriert. So entsteht eine sandwichartige Struktur, die die obere Abdeckung, die BladeBatterie und den Boden umfasst. Das CTBBatteriesystem dient sowohl als Energiequelle als auch als strukturelle Komponente. Es trägt zur außergewöhnlichen Torsionssteifigkeit bei, erhöht die Handling-Eigenschaften und bietet eine hervorragende Plattform für Komfort, einen geräuscharmen Innenraum, Sicherheit und Leistung. Apropos geräuscharm: Die Akustik ist einfach umwerfend: Selbst bei hohen Geschwindigkeiten Null Windgeräusche. So etwas haben wir noch nicht erlebt. Darüber hinaus verbessert die CTB-Technologie die Raumausnutzung, da die Batterie direkt mit der Karosserie verbunden ist und das Fahrzeug um etwa 15 mm tiefer liegt. Während die Karosseriehöhe reduziert wird, vergrößert die CTB-Technologie die axiale Höhe im Innern und schafft so mehr Platz im Innenraum. Designsprache „Ocean Aesthetics“. Der SEAL wurde von einem Designteam unter der Leitung von Wolfgang Egger, BYD Global Design Director, entworfen. Seine niedrige und stromlinienförmige Karosserie sorgt für einen niedrigen Strömungswiderstandskoeffizient von nur 0,219 cw. Die Karosserie liegt flach am Boden. Die Silhouette ist elegant und glatt, mit einer niedrigen Front, einer abfallenden A-Säule, einem abgerundeten Dach und einem abfallenden Fließheck. Das Design der verdeckten Türgriffe, die während der Fahrt bündig mit der Tür abschließen, trägt zur Windschnittigkeit bei. Interieur. Die Materialien und Verarbeitung fallen überaus hochwertig aus, besser, als wir es von der europäischen Konkurrenz in diesem Segment kennen. Ob edles Alcantara oder die weichen Kunststoffoberflächen, alles vom Feinsten. Fünf Personen finden bequem Platz (enorm viel Bein- und Kopffreiheit vorne und hinten) dank Radstand von 2.920 mm. Der Gepäckraum fast 400 Liter, zusätzliche 53 l bringt der Kofferraum unter der Motorhaube (Version mit Heckantrieb). Darüber hinaus bietet das BEV über 20 nützliche Ablagemöglichkeiten. An der Vorderseite des Armaturenbretts befindet sich eine kabellose Ladestation für zwei Mobiltelefone. Die Vordersitze sind weich und doch fest gepolstert und bieten sehr guten Seitenhalt. Der Fahrersitz ist elektrisch in acht Richtungen verstellbar, und hinter dem verstellbaren Lenkrad finden Personen jeder Größe eine bequeme Fahrposition. Der Fahrersitz verfügt über eine vierfach elektrisch verstellbare Lendenwirbelstütze. Die Rücksitze bieten eine SEAL – WAS FÜR EIN TOLLES AUTO Ein neuer Stern geht am Geschäftswagen-Himmel auf: DMM hat die neue vollelektrische D-Segment-Limousine SEAL des weltweit führenden E-Auto-Herstellers BYD gefahren. Und was sollen wir sagen? Der SEAL ist eine absolut attraktive Option zu den Mittelklasse-Modellen europäischer oder koreanischer Marken. Nicht von Ungefähr nehmen immer mehr BMW- und Mercedes-Händler die Marke BYD in ihr Portfolio auf.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDM3MTE=