DMM Der Mobilitätsmanager

50 Der Mobilitätsmanager 11/12.2023 Inside • Vorschau • Impressum Mehr Skurriles unter www.dmm.travel Das Toccoa Riverside Restaurant im US-Bundesstaat Georgia erhebt einen Zuschlag auf die Rechnungen von Familien, deren Kinder sich nicht benehmen. Am unteren Rand der Menükarte des Restaurants steht eine Warnung: „Erwachsenenzuschlag: Für Erwachsene, die nicht in der Lage sind, Eltern zu sein“. Die Speisekarte mit dem Hinweis auf den Aufpreis ist auch auf der Website des Restaurants (https://www.toccoariversiderestaurant.com/ menu-1) zu finden. Der Besitzer des Restaurants, Tim Richter, erklärte gegenüber dem Fernsehsender WSB, dass der Aufschlag bereits während der COVID-19-Pandemie eingeführt worden ist. Das Toccoa Riverside wirbt im Internet mit seinen preisgekrönten Steaks und Meeresfrüchten. Bis jezt musste der Erwachsenenzuschlag von niemandem gezahlt werden. 1,4 Mio. USD Strafe für Raserei 1,4 Mio. USD Strafe stand auf einem Strafzettel, den ein US-Amerikaner per Post bekam. Er war mit seinem Auto statt vorgeschriebenet 30 Meilen (50 km/h) mit 145 km/h erwischt worden, so der USSender WSAV-TV. Dem Raser aus Georgia erschien die Höhe der Strafe so absurd, dass er sich bei dem zuständigen Gericht meldete, um den Fehler aufzuklären. Doch wurde ihm erklärt, dass er entweder zahlen oder kurz vor Weihnachten vor dem Richter erscheinen muss. Inzwischen haben die Behörden in der Stadt Savannah den Fall aufgeklärt. Der auf dem Strafzettel vermerkte Betrag sei lediglich ein automatisch generierter Platzhalter, hieß es. Tatsächlich dürfe die Geldstrafe bei einer Überschreitung von mehr als 56 km/h in den USA maximal bei 1.000 US-Dollar liegen: Hinzu addieren sich staatlich vorgeschriebene Kosten. Wer erwischt wird, muss jedoch vor Gericht erscheinen, und dort wird dann die tatsächliche Geldstrafe festgelegt. Wer Sanktionen vermeiden möchte, sollte sich u.a. mit den zulässigen Höchstgeschwindigkeiten befassen. Zwar gibt‘s in den USA keine stationären Blitzer, Radarkontrollen dennoch. Die Polizisten lauern gerne hinter Büschen oder unter Brücken mit Laserpistolen. Hotel & MICE Luxushotels. Nobelherbergen liefern sich rund um den Globus einen Wettstreit. Schicke EdelHotels, die 2024 eröffnen. Geschäftswagen Mobilitätsbudgets. Vier Verbände fordern eine Alternative zu staatlich geförderten Dienstwagen. AnschriftVerlag und Redaktion zi communications Inc. / germany Gernot Zielonka (Leitung/Vertretungsberechtigter) Richard-Wagner-Str. 61 D-97318 Kitzingen Tel.+49 (0)9321.23282 I Fax+49 (0)9321.924694 E-Mail: info@vfm.travel I www.dmm.travel Chefredakteur Gernot Zielonka (v.i.S.d.P) Tel. +49 (0)9321.23282 I E-Mail: gz@vfm.travel Editorial Director Julia Zielonka Tel. +49 (0)9321.23282 I E-Mail: jz@vfm.travel Facebook Karin Weise I E-Mail: kw@vfm.travel Redaktion print und online Julia Zielonka (Ltg.) ITel. +49 (0)9321.23282 E-Mail: jz@vfm.travel; Autorenteam zic Anzeigen print, Foto & Redaktion Siegfried Rohrbach Tel. +49 (0)177 8651278 E-Mail: siggi.rohrbach@gmail.com Anzeigen online Business Advertising GmbH Tel. +49 (0)211.179347-50 I Mail: werbung@businessad.de Leserservice/Vertrieb Julia Zielonka ITel. +49 (0)9321.3885-20 E-Mail: jz@vfm.travel Grafik HMF GmbH Im Unterfeld 1 b, 82024 Taufkirchen Druck Scholz Druck GmbH 97337 Dettelbach I www.scholz-druck.com Erscheinungsweise zweimonatlich (6 Ausgaben / 2023) Bezugspreise/Abonnements Einzelausgabe € 6,50 Jahres-Abo € 42,- Bankverbindung Sparkasse Mainfranken Würzburg IBAN: DE85 7905 0000 0044 3573 90 ISSN Deutsche Bibliothek 1861-2679 Für eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Für die namentlich gekennzeichneten Beiträge übernimmt die Redaktion nur die presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichungen kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion vom Herausgeber nicht übernommen werden. Erfüllungsort und Gerichtsstand Würzburg ••• Impressum ••• Vorschau DMM Januar-Februar 2024 erscheint am 02. Februar 2024 Titelstory Den Besucht wert. Berlin ist eines der meist besuchten Zentren des nationalen und internationalen Geschäfts- und Städtetourismus. Vom 5.–7. März lädt die Weltmetropole zur ITB, globale Leitmesse der Reiseindustrie, übrigens wieder als reine Fachmesse. Aus aktuellem Anlass kann es zu Themen- und Terminänderungen kommen. Fotos: Visit Berlin (1) I The Star Brisbane (2) I Freepik/standret (3) (3) (2) (1) Foto: EvgeniiAnd/shutterstock.com RESTAURANT VERLANGT ZUSCHLAG BEI UNERZOGENEN KINDERN

RkJQdWJsaXNoZXIy NDM3MTE=